Tag der offenen Küche

Damit angefangen hat die Steph vom kleinen Kuriositätenladen, weitergemacht haben u.a. Eline vom Küchentanz – Robert von lamiacucina –  Sybille alias Tomatenblüte und nun reihe auch ich mich in die Reihe der Food-Bloggerinnen und Blogger die ihre Küchen herzeigen. So wie andere von einem BMW Cabrio träumen – träume ich von einer selber gebauten Küche, wo alles passt, die Gerätschaften ohne freihängende Kabel angeschlossen sind und einer grossen Kochinsel.

Willkommen!

Nun aber -hereinspaziert – hab extra nicht aufgeräumt :-)

Ein Küchenbalkon nur für Blumen. Die Luftimmissionen könnten gesundheitsschädlich sein ...

Hier wird noch von Hand gespült.

Meine beiden Liebsten in der Küche: die Liese und die Lotte.

... und gleich vis à vis: die 'Black 'Tigers' :-)

Werkzeug zum ersten ...
Werkzeug zum zweiten.

Vorräte im Schrank
und Gewürze in der Schublade.

Grad vom Einkaufen nach Hause gekommen.

Schrank und Notiztafel zugleich.

Das Innenleben.

Im Kühlschrank wartet die Arbeit ...

… daraus backe ich am Freitag Chocolate Chip Cookies, die Lemon Curd kommt am Samstag in die Buttercreme für Torte und Cupcakes. Ich wüsste ja gerne wie das die anderen Food-BloggerInnen machen, dass sie neben dem Kochen und Backen und Geld verdienen und ? noch täglich einen Blog schreiben können. Aber statt müssiger Gedanken nachzuhängen sollte ich mich mal lieber wieder Richtung Küche bewegen. Denn: es gibt noch viel zu tun für meine erste „Verkaufsausstellung der feinen Art“ am kommenden Sonntag (kein Aprilscherz).

Auf ein baldiges Wiederlesen!

Advertisements

7 Gedanken zu “Tag der offenen Küche

  1. was beweist, dass es auch in Altbauten schöne und gemütliche Küchen gibt. Ich hab keinen grossen Kenwood Cutter, kein Parmesanmesser und …. keinen Tofu im Kühschrank ;-)

    1. Deine massgeschneiderten Schränke, um die Ecke gebaut, fand ich sehr faszinierend, auf so ’ne tolle ldee muss man erst mal kommen. Auf meine ‚Liese‘, noch ganz jung in der Küchencrew, möchte ich schon gar nicht mehr verzichten. Hilft ungemein bei grösseren Mengen …

  2. Da wird gekocht, das sieht man. Was ist das für eine Maschine neben der Kitchenaid? Ich möchte mir schon lange eine Küchenmaschine kaufen, weiß aber nicht was für eine?
    Nespresso bekommt man bei Dir auch, sehr schön und die Tafeln auf den Schränken gefallen mir sehr gut. Lemoncurd steht bei mir auch oft im Kühlschrank.
    Danke für den Blick hinter die Kulissen. :)

    1. Hinter der Kitchaid (= Lotte) steht Lieschen, ein Kenwood Food Processor. Kann ich nur empfehlen, wenn du immer mal wieder grössere Mengen machst. Zu dieser Version gibt es auch ein grosses Mix-Glas, zum Beispiel für deinen leckeren Avocado-Bananen-Drink :-)

  3. hab grad diesen blog entdeckt! =D herrlich! die lotte gefällt mir super! und sowieso deine gelbe küche! und der rotweissgeringelte krug auf deinem schrank! soooooooo hübsch!
    werde wieder hier vorbeiklicken! ;-) schade, habe ich die ausstellung verpasst! das hätte mir auch gefallen!
    liebe grüsse,
    suzette

    1. Liebe Suzette,
      das freut mich, dass du meinen Blog entdeckt hast. Wenn du magst, kann ich dir gerne eine Einladung für meine nächste Veranstaltung (voraussichtlich Anfang Sommer) senden. Schick mir einfach über Kontakt ein kurzes Mail.
      Herzlich, Verena alias kochfrau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s