Die ersten Spargeln aus der Schweiz

Meine ersten weissen Schweizer Spargeln kommen aus dem Seeland: Sie sind krumm, von unregelmässiger Dicke, haben violette bis weisse Köpfchen und schmecken ganz wunderbar! Daher für einmal fast ohne Worte …

Ein schnelles Abendessen, das fast keiner Worte bedarf. Die Spargeln wurden geschält und weich gegart. In der Zwischenzeit habe ich aus frischem Rucola ein Pesto mit Meersalz, Sonnenblumenöl, einem Spritzer Zitronensaft und gemahlenem Kreuzkümmel gemacht. Einen Büffel-Mozarella halbiert und in eben diesem Pesto gewälzt. Die grüne Kugel wird später die Spargeln krönen.

Bon Appétit!

Advertisements

3 Gedanken zu “Die ersten Spargeln aus der Schweiz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s