Schnell und beautiful

Er ist schnell, hüpft beim Reden. Kein Wort zuviel. „Cut, in, out, delicious, beautiful, incredible“. Dies seine absoluten Lieblingsbegriffe in „the Ultimate Cookery Course“ auf BBC:

Ganz selten schaue ich Koch-Sendungen, meist geht’s eh nur um leichte Unterhaltung mit etwas Gekochtem dazu, oder Celebrity-Shows oder sonst was Argem…  (Zum Glück hatte das Schweizer Fernsehen irgendwann doch ein Einsehen und setzte das säuselnde Studi-Teil ab.) Grosse und sehenswerte Ausnahmen sind unter diesem ach so boomenden Sende-Format die kulinarischen Abenteuer der Sarah Wiener auf ARTE, oder „Zu Tisch in…“ ebenfalls auf ARTE.

Ganz neu entdeckt habe ich Gordon Ramsay als Fernseh-Koch: britischer Sternekoch und „Bad Boy“ der Küche, mit zahlreichen Michelin-Sternen und anderen Gourmet-Preisen ausgezeichnet. Natürlich hat auch er, nicht nur der Jamie :-), eigene Fernseh-Shows. Er ist schnell. Kein Wort zuviel. Er arbeitet präzise. Und, habe ich es schon erwähnt, er ist schnell. Ebenso schnell ist seine Fernseh-Show in Food-Magazin Qualität geschnitten. In zwanzig Minuten bekommt man mindestens fünf Rezpete, fünf Küchentipps und einen Besuch bei einem seiner Produzenten serviert. Schnell, dicht ohne vollgestopft zu sein. (Muss mir heute unbedingt noch schnell den jüngsten Koch-Kurs runterladen …) Und weil ich heute ausnahmsweise mal ganz schnell noch eine Post schreiben wollte, habe ich eines seiner einfachsten Rezepte schnell nachgekocht und auch gleich nach meinem Geschmack adaptiert:

Tuna-Fish-Burgers

Beautiful!

Zutaten
400 g Thunfisch aus der Dose, gute Qualität
3 -4 cm Ingwer, frisch
1/2 Bund Koriander
1 rote Peperoni
4 Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer
Thailändische Fischsauce
Schale einer Limette
etwas Limettensaft
2 Eier

Zubereitung

Ingwer und Frühlingszwiebeln fein hacken. Die Peperoni in kleine Würfel schneiden. Zusammen in Olivenöl weich dämpfen.
Für mehr Schärfe eine Chili-Schote feinhacken und dazugeben. Auskühlen lassen.

In einer Schüssel den Thunfisch mit Hilfe einer Gabel auflockern. Schale der Limette darüber reiben. Die ausgekühlten „Gewürze“ beigeben. Zwei Eier aufklopfen und dazu geben. Alles gut vermischen. Mit Fisch-Sauce, Limettensaft, Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss den gehackten Koriander darunter rühren.

Wenn die Masse noch sehr feucht ist, sorgfältig auspressen. Golfball-grosse Kugeln formen und flach klopfen. In einer Bratpfanne Sonnenblumenöl heiss machen und die Tuna-Cakes goldgelb anbraten. Auf jeder Seite zirka 1 – 2 Minuten, damit sie durchgehend heiss sind.

Anrichten

Eigentlich schmecken die Fisch-Burgers zusammen mit einer scharfen asiatischen Sauce wie Nuoc Cham besonders lecker.
Für mein Abendessen habe ich mir eine Fenchelknolle sehr fein gehobelt. Mit Olivenöl und frisch gepresstem Zitronensaft, Salz und Pfeffer einen Salat gemacht, frisch gepflückte Korianderblätter darunter gehoben. Und zum Schluss die Fisch-Burger oben drauf gelegt. Dazu dunkles Brot.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Schnell und beautiful

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s