… ohne Geschichte(n)

kommen heute die Schokoladen-Buttercreme Törtchen daher.

würfel

Die Würfel-Törtchen sind üppig, so richtiges Hüftgold :-). Am besten schmecken sie ganz frisch zu einer kräftigen Tasse Kaffee oder noch besser einem ganz dunklen Espresso. Sie machen sich besonders hübsch am Nachmittag bei Tee & Kuchen, oder als Dankeschön-Dessert an die Gastgeberin für ein wunderbares Abendessen .

impressionen

Geschichten, genauer Teile davon, flattern in der Luft. Aber sie wollen sich (noch) nicht niederlassen. Es fehlt ihnen der Anfang oder eine Mitte oder schlicht ein gutes Ende. Zwar zeigen sich schon zarte Spitzen und Knospen spriessen an den Ästen, schauen keck zwischen den ersten Krokussen und Märzenglöcklein in den blauen Himmel.  Doch noch sind sie  unbeständig wie der sich verabschiedende Winter. Es hat ihm in dieser Saison ausnehmend gut bei uns gefallen.

würfel-schneiden

Da gäbe es die Geschichte vom Mann mit dem defekten Reissverschluss. Oder eine philosophische Gedankenspielerei über den abstrakten Begriff Respekt und Grenzen. Ich könnte mich  in die Zukunft vorwagen und  in der Vorfreude auf Spargeln, Rhabarber und Bärlauch schwelgen.

buttercreme_in-bewegung

Beim Wäscheaufhängen erinnere ich mich, dass Hugo Lötscher eine tolle Geschichte über die Waschküchen-Ordnung schrieb. Die amerikanische Food-Journalisten Elissa Altman hat grad ein ganzes Buch, genauer eine Liebesgeschichte über  Trost,  Verlangen und die Kunst von einfachem Essen veröffentlicht. Gestern „lauschte“ ich den Choreographien jungen Tänzerinnen, freche, nachdenkliche bis amüsante Kurz-Geschichten – auch mit Worten. Geschichten … sie liegen in der Luft.

schichten2

Geschichten liegen auf der Strasse, spazieren am See, wandern in den Bergen oder tanzen im Schnee. Meine fliegen grad unentschlossen und unentschieden durch die Lüfte und wollen sich partout nirgends niederlassen. Sei’s drum – irgendwann werde ich die eine oder andere einfangen, eine ganz neue Geschichten-Idee finden oder frech drauf los phantasieren. Eine mit einem Ende, Anfang und was dazwischen.

schoko_butter

Bis es soweit ist lese immer wieder im kulinarischen Erbe der Alpen und staune über einmalig schönen Bilder, bewundere die  Sprachkünste oder  Zivilcourage einzelner Bloggerinnen.

serviert

Hier geht’s zum Rezept für die Buttercreme, die Ganache und dem Schoko-Marzipan-Biskuit.

assortiert

Advertisements

4 Gedanken zu “… ohne Geschichte(n)

  1. Leckerst!!! Gut, dass der Sonntag fast vorbei ist und ich heute schon gebacken habe ;-) Übrigens, falls mal jemand nicht rechtzeitig an die Creaming-Methode denkt und zufällig einen Zauberstab besitzt: Der schafft auch kalte Eier mit zimmerwarmer Butter – dauert aber’n bisschen.

  2. Liebe Verena,
    wunderschön geschrieben, aber du weißt ja eh dass mir deine Texte gefallen.
    Geschichten liegen auf der Straße, spazieren am See…solche Sätze machen mich glücklich!
    Deine Törtchen auch!! ♥

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s