Nuancen von Grau

morgens grau – mittags grau – abends grau – nachts schwarz
grau – hellgrau – dunkelgrau – blaugrau – graublau – grau
schiefergrau – anthrazit – silbergrau – rauchgrau – mausgrau – grau

randen1

Immer wieder wird ein Kontrapunkt gesetzt- und weiter auf den längst überfälligen Frühling mit blauem Himmel, Sonnenlicht, leuchtenden Farben gehofft. Bis es soweit ist, halten wir uns mit essbaren Farben über Wasser. Heute: Randen Tarte Tatin

An verschiedener Stelle gibt es im Netz Rezepte für diese feine Tarte: zum Beispiel bei Grain de Sel, wo gleich auf zwei weitere Rezepte verwiesen wird.
Eine Tarte Tatin ist genau genommen eine schlichte Apfeltarte, bekannt aus der französischen Küche. Sie wird original in einer flachen Pfanne gemacht. In dieser wird erst Zucker karamellisiert, der mit Butter zu einer Sauce gebunden. wird. Dann werden Apfelschnitze dekorativ darauf gelegt und das ganze mit einer Blätterteighaube zugedeckt. Im Ofen bei 220° C während zirka 30 Minuten backen. Aus dem Ofen neben und auf einen flachen Teller stürzen. Serviert mit Rahm, Vanilleglacé oder pur.

vorb

Im Grunde ist das Prinzip einer verkehrt gebackenen Tarte einfach und lässt genügend Spielraum für die eigene Phantasie und passt sich gut dem  Angebot des Kühlschrankes an. Als erstes muss man sich für die Grösse der Tarte, bzw. für die Gelegenheit zu welcher sie serviert wird, entscheiden. Soll es eine grosse sein, die man auf ein Holzbrett stürzt, darauf mitten auf dem Tisch stellt und Stück für Stück anschneidet. Oder eher die elegante Version, individuelle Tartes, klein und fein um sie zusammen mit einem Salat auf einem Teller anzurichten. Je nachdem wird die gewählte Form wenig mit Butter eingefettet und zur Seite gestellt.

formen

Bei mir gab’s heute die Pfannen-Variante (reicht für 2 Personen). Weil grau macht faul oder klassisch …

Randen Tarte Tatin

1 teflonbeschichtete Bratpfanne*, zirka 30 cm Durchmesser
4 mittelgrosse Randen, weich gedämpft
1 Bund Frühlingszwiebeln
200 g Blätterteig
Thymian oder Rosmarin
Aceto Balsamico
Salz und Pfeffer
Frischkäse von Geiss oder Kuh

SALAT in verschiedene Grüntönen

*Merke: Die Bratpfanne muss einen hitzebeständigen Stiel haben, sonst auf eine Tarte-Form ausweichen!

Den Backofen auf 220° C vorheizen. Einen Rost in die Mitte des Ofens schieben.

Die weichgedämpften Randen schälen und in schmale Scheiben schneiden.
Die Frühlingszwiebeln fein hacken und etwas vom frischen Grün der Stängel zur Seite legen. Thymian u/o Rosmarin fein hacken.
In der Bratpfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Frühlingszwiebeln darin anziehen lassen. Den Thymian dazugeben und mit Aceto Balsamico ablöschen. Kurz einköcheln lassen. Die Pfanne vom Feuer nehmen.
Die Randenscheiben spiralförmig darauf arrangieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Blätterteig kreisförmig 3 – 4 mm dick auswallen und eine Scheibe gross genug um die Randen zu bedecken ausschneiden. Den Blätterteig auf die Randen legen und den Rand nach unten drücken. Mit einer Gabel Luftlöcher für die aufsteigende Hitze stechen.

pfanne

In der Mitte des Backofens backen, bis der Boden golden und gar ist (zirka 30 – 35 Minuten). !! Mit einem Topflappen !! aus dem Ofen nehmen, kurz stehen lassen.

randen4

Einen Teller, wenig grösser als die Pfanne, darauf legen und mit !!Topflappen!! mutig und schwungvoll stürzen. Nun liegt der Teller unten, die Tarte auf dem Teller und die Pfanne kann vorsichtig abgehoben werden. (Wenn die Randen verrutscht sind, können diese zurecht gerückt werden:-).) Zusammen mit einem Klacks Frischkäse oder Rahm und einer grossen Schüssel grünen Salates servieren. Sprudelnder Apfelsaft oder Wein passen fein dazu.

Bon appétit!

Advertisements

12 Gedanken zu “Nuancen von Grau

  1. Liebe Verena
    Super, das Tarte Randen Rezept, werde es gleich nächste Woche ausprobieren(: Bin auf dem Weg nach Basel zum Tanzworkshop.
    Herzlich
    Nadja

  2. Liebe kochfrau

    Ich möchte Ihre Newsletter nicht mehr. Bitte nehmen Sie mich vom Verteiler.

    Besten Dank und freundliche Grüsse

    Flavia Hostettler

    1. Liebe Flavia Hostettler,
      du musst deine Subscription selber löschen. Fast am Ende des Info-Mails steht: Unsubscribe or change your email settigns. Über diesen Link kommst du zur Managing Site von WordPress. Dort kannst du durch einfaches Anklicken die Subscription löschen. Herzlichen Dank fürs Lesen.
      Schönen Gruss, die kochfrau

  3. So eine umgedrehte Tarte habe ich mal mit Rosen- und Rotkohlmischung gemacht. Sehr fein. Randen sind natürlich eleganter :-) Und zum Graugrau – heute hier auch, aber ich kann nicht klagen, wir hatten die Woche viel Sonne (wenn auch verbunden mit eisigstem Ostwind – so langsam erscheint der Gedanke des Auswanderns verlockend, obwohl, irgend etwas ist immer).

    1. Sonne! Oh wie schön, hier hat man sie seit TAGEN nicht mehr gesehen. Rosenkohl das merk ich mir für nächsten Winter. Wünsche warme Winde :-)

  4. Dieses Rezept macht mich an. Randen schmecken erdig fein und dass ich die Tarte auch in einer Bratpfanne machen kann, ist eine tolle unkomplizierte Idee. Danke vill mal dafür!

  5. Das Grau ignoriere ich hartnäckig.
    Die Tarte ganz bestimmt nicht. Rote Bete gehören zu meinen Lieblingen und in dieser Version treffen sie bestimmt meinen Geschmack. :)

  6. Tarte Tatin habe ich bisher nur als süße Variante gemacht. Aber die Rote Bete Variante klingt ja mal saulecker. Das macht ich demnächst!
    Herzliche Grüße,
    Dani

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s